Rezension zu „Refugium: Seelenstaub“

refugium

Susann Julieva

„Refugium: Seelenstaub“

Cursed Verlag

9783958230675

10,95€/7,49€

Poe und Remy sind seit langem auf der Flucht vor dunklen Mächten. Sie wissen nicht warum sie verfolgt werden und ob es mit Poes geheimnisvollen Kräften zu tun hat. Aber ihnen rennt die Zeit davon. Und in all dem Chaos ahnt Poe nichts von der Liebe seines besten Freundes.

Es gibt Bücher, die fesseln  von der ersten Seite an. Sie ziehen einen in ihren Bann und lassen erst mit der letzten Seite wieder los, oder gar nicht ;). So erging es mir mit Refugium: Seelenstaub. Ich war sofort zwischen den Zeilen gefangen und habe mich in Poe und Remy verliebt, obwohl ich zugeben muss, dass mein Herz mehr an Remy hängt. Vorab auf Facebook hatte Susann Julieva einzelne Passagen gepostet und die waren toll. Alles zusammen: Einfach großartig! Die Geschichte ist spannend, düster, fantastisch, mystisch, geheimnisvoll, romantisch, sie hat einfach alles. Vor allem die Liebesgeschichte fand ich sehr ergreifend. Remy der Herz über Kopf in Poe verliebt ist, es ihm aber nicht sagen kann. Poe der davon nichts zu ahnen scheint und immer wieder lieber mit Frauen ins Bett geht. Hach, welches Herz schmilzt nicht dahin und sehnt sich nach einem Happy End?  Ich war mit Herz und Seele dabei, habe gelitten, geweint und gelacht. Die Figuren sind sympathisch, liebenswert, manchmal würde man sie gerne schütteln, dann wieder in den Arm nehmen. Auf jeden Fall haben sie einen lebendigen Charakter. Auch die Nebenfiguren sind interessant, dass man gerne mehr über sie erfahren möchte.

Ich kann das Buch nur jedem wärmstens ans Herz legen. Doch man sollte sich Zeit nehmen, denn ich hatte am Tag gar nichts so viel Zeit, wie ich lesen wollte und habe jede frei verfügbare Minute genutzt. Gleichzeit hat es auch meine Reiselust nach Großbritannien geweckt. Und auf jeden Fall wichtig: Taschentücher!!!

August 2017
M D M D F S S
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031