Gewinnspielauslosung Nr. 2

Hallo ihr Lieben,

leider hat sich die Gewinnerin von „Nur drei Worte“ und die Gewinnerin von „THIRDS“ nicht gemeldet, weshalb ich neu auslosen musste.

– Nur drei Worte geht an: Bernd Frielingsdorf
– THIRDS – Vergessen und Vergeben geht an: Sabrina Rosenke

Ihr habt bis zum 22.12.2016 18 Uhr Zeit, euch bei mir zu melden. Entweder per Mail an: samenature@gmx.de oder über meine Facebook Seite: samenature.

Herzliche Glückwünsche!

Sarah

Advertisements

Gewinnspielauslosung

So ihr Lieben, es ist so weit. Die Gewinner sind gezogen!

Ich möchte mich noch mal herzliche bei Alice Camden bedanken, die zwei ihrer Bücher für das Gewinnspiel bereit gestellt hat.

Hier die Gewinner:

„Nur drei Worte“ gewinnt: mana

nur-drei-worte-collage

„THIRDS – Verraten und Verkauft“ gewinnt: Ramona

thirds-collage

2 x 1 Band aus der Reihe „Im Schatten der Todessteine“ gewinnen: Dana und Ramona

todesstein-collage

Bitte meldet euch bis spätestens Dienstag (20.12.2016) 18 Uhr bei mir, entweder per Mail an: samenature@gmx.de oder über meine Facebookseite: samenature, ansonsten wird neu ausgelost. Die Gewinner, die einen Band aus der Todessteintrilogie gewonnen haben, schreiben mir bitte, ob sie ihr Buch signiert haben möchten.

An alle die nicht gewonnen haben: Danke für eure Teilnahme. Es war nicht mein letztes Gewinnspiel :).

Ich wünsche euch allen noch einen schönen 4. Advent!

Liebe Grüße
eure Sarah

Adventsgewinnspiel Lieblingsbücher

Es ist soweit! Meine drei Lieblingsbücher aus diesem Jahr habe ich euch vorgestellt und jetzt beginnt das Gewinnspiel :).

Hier noch einmal die Titel:
1. Advent: „Nur drei Worte“ von Becky Albertalli
2. Advent: „THIRDS – Verraten und Verkauft“ von Charlie Cochet
3. Advent: „Wolfsfluch – Im Schatten der Todessteine“ von Alice Camden

Solltet ihr diese Titel schon haben, könnt ihr auch für:
– „THIRDS – Vergessen und Vergeben“
– „Höllenauge – Im Schatten der Todessteine“
– „Rabenkönig – Im Schatten der Todessteine“
in den Lostopf hüpfen.

gewinnspiel-1

Ich freue mich sehr darüber, dass Alice Camden zwei Bücher zur Verfügung stellt. Die Gewinner können, so fern sie möchten, sich über ein signiertes Buch freuen.
Aus diesem Grund möchte auch ich die Gewinne erhöhen und es besteht nun die Möglichkeit, einen „THIRDS“ Titel oder das Buch „Nur drei Worte“ zu gewinnen. Es wird also vier Gewinner geben :).

Ablauf:
Bitte kommentiert unter diesem Post, für welches Buch ihr in den Lostopf hüpfen wollt. Bitte denkt daran, ihr könnt nur für ein Buch in den Lostopf. Gerne könnt ihr auch schreiben, warum gerade dieses oder welches euer Lieblingsbuch in diesem Jahr ist :).
Zeit habt ihr bis zum 17.12.2016 23:59 Uhr und ausgelost wird dann am 18.12.2016.
Der Gewinner hat Zeit, sich bis Dienstag den 20.12.2016 zu melden, danach wird neu ausgelost.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Sollte der Teilnehmer nicht Volljährig sein, muss eine Erlaubnis der Erziehungsberechtigten vorliegen. Der Gewinn ist eins der drei Bücher, welche im Zeitraum vom 27.11.-11.12.2016 auf diesem Blog vorgestellt werden. Die Teilnahme ist bis zum 17.12.2016 23:59 Uhr möglich, in dem der Teilnehmer unter dem Gewinnspielbeitrag kommentiert, welches Buch er gewinnen möchte. Alle danach eingehenden Kommentare können nicht mehr berücksichtigt werden. Ausgelost wird am 18.12.2016. Der Gewinner hat bis Dienstag, den 20.12.2016 18 Uhr Zeit, sich bei mir zu melden, ansonsten wird ein neuer Gewinner ausgelost.
Das Buch wird per Brief versendet. Es besteht kein Anspruch auf den Gewinn und es ist keine Barauszahlung möglich. Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Die Versandkosten werden von mir übernommen. Damit euch der Gewinn erreicht, brauche ich natürlich eure Anschrift, welche ihr mir im Falle des Gewinns per Nachricht mitteilt. Diese wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und nur für das Gewinnspiel verwendet. Ihr erklärt euch  bereit, im Falle des Gewinns, dass ich euren Namen auf diesem Blog bekannt gebe. Die Bedingungen können sich jederzeit ändern und das Gewinnspiel ohne Angabe von Gründen vorzeitig beendet werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

1. Advent: Lieblingsbuch Nr. 1

Einen schönen 1. Advent wünsche ich euch 🙂

Wie angekündigt, stelle ich euch heute mein erstes Lieblingsbuch dieses Jahres vor.

„Nur drei Worte“ von Becky Albertalli20161127_150929-1

Es geht um die Liebesgeschichte zwischen Simon und Blue. Beide Jungs haben sich noch nie getroffen, wissen und teilen trotzdem alles miteinander.
Sie schreiben sich täglich Mails, doch irgendwann will Simon mehr und er macht sich auf die Suche nach Blue.

Wird er ihn finden?

Das Buch hatten wir Ende 2015 als Leseexemplar in die Buchhandlung bekommen. Als ich es anfing zu lesen, hatte ich mein erstes anstrengendes Weihnachtsgeschäft und meinen Umzug in eine neue Wohnung hinter mich gebracht. Ich war k.o. und etwas Matsch im Kopf und hatte keine Lust auf Bücher. „Nur drei Worte“ hat mich aus dieser Leseflaute befreit. Auch wenn es kitschig klingt, aber diese Geschichte war einfach nur süß. Süß romantisch. Die Autorin Becky Albertalli hat den jugendlichen Ton perfekt getroffen, ohne dabei gestelzt zu klingen. Es geht auch um ernstere Themen, wie Erpressung, Mobbing und gesellschaftliche Probleme, doch mit der richtigen Familie und seinen Freunden an der Seite übersteht man diese. Spannend ist die Suche von Simon nach Blue, und so wie er seine Vermutungen anstellt, macht man sich auch als Leser seine Gedanken. Und obwohl sich beide noch nie getroffen haben, verlieben sie sich ineinander und zeigen, es kommt nicht nur auf das Äußere an. Neben humorvollen Passagen geht es auch um das Coming Out. Beide haben es nicht einfach und ich gebe ihnen Recht: Jeder sollte sich outen müssen.

Mal ganz nebenbei, findest du nicht auch, jeder sollte sich outen müssen? Wieso ist hetero die Normalität? Jeder sollte sich einfach in die eine oder andere Richtung erklären müssen, und es sollte für jeden so eine große, peinliche Sache sein, ob du nun hetero, schwul, bi oder sonst was bist.
[…]
Es ist definitiv nervig, dass hetero (und auch weiß, wo wir schon dabei sind) die Norm ist und dass nur diejenigen, die nicht in diese Form passen, sich Gedanken über ihre Identität machen müssen. Heteros sollten sich auf jeden Fall outen müssen, und je peinlicher, desto besser. Peinlichkeit sollte überhaupt die Grundbedingung sein.

„Nur drei Worte“, Becky Albertalli, Carlsen Verlag, S. 152-153

Ich hatte richtig Spaß beim Lesen, konnte das Buch kaum aus der Hand legen und möchte es jedem ans Herz legen, der es noch nicht gelesen hat.

Falls ihr immer noch unsicher seit, Juliane vom Blog „Like a Dream“ hat eine tolle Rezension zum Buch geschrieben.

Wer von euch hat es denn schon gelesen, oder möchte das noch tun?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend.

Eure Sarah